Tennisclub Blau-Weiss Mainz e. V.

Der Familien- und Freizeitverein in Mainz

5. Blau-Weiß Mainz Open 2018

Vom 20. bis 23. September wurden bereits zum fünften Mal die Blau-Weiß Mainz Open ausgetragen. Wir durften uns über zahlreiche Anmeldungen aus unseren Reihen, aus Rheinhessen, der Pfalz und von der rechten Rheinseite freuen. So fanden sich in den Lostöpfen der Einzel-Konkurrenzen Herren 30, Damen 40, Herren 40 und Herren 50 insgesamt 51 Namen.

Mohr, Scherer

Bei den Herren 30 setzte sich am Ende der an Position 2 gesetzte Timo Scherer von der TSG 46 Mainz-Bretzenheim durch. Er bezwang im Finale Roman Mohr aus dem benachbarten Marienborn mit 7:5, 7:5. Leider schaffte keins unserer Mitglieder Steffen Werner, Michael Baitinger und Mario Müller den Sprung ins Viertelfinale. Die B-Runde konnte Joakim Werthmann (TV Grün-Weiß Mainz) für sich entscheiden. Er profitierte im Finale von der frühen Aufgabe seines Gegners Mirco Kunz (TC Nasttätten).

Mit Ines Paulick gewann ebenfalls eine an Position 2 gesetzte Bretzenheimerin (TSG 46) die Konkurrenz der Damen 40. Im Endspiel siegte sie denkbar knapp im Matchtiebreak mit 4:6, 6:4 und 10:8 gegen Gabi Andrae (Tennisfreunde Budenheim). Gabi Andrae hatte in der ersten Runde unser Mitglied Patricia Ries ebenfalls erst im dritten Satz aller Hoffnungen auf ein Weiterkommen beraubt. Den dritten Platz erreichte Nadja Wülfken (TC Nieder-Olm). In der B-Runde erspielte sich Antje Scheeerer-Pelzl den ersten Platz, indem sie im Finale unsere Anke Sablotny mit 7:6, 6:3 bezwang.

Paulick, Andrae

Sieger der Herren 40 war Ragnar Riemenschneider vom TC Oestrich-Winkel. Der wiederum an 2 gesetzte Spieler schlug im Finale unser Vorstandsmitglied Hansjörg Busch (6:1, 6:3). Den dritten Platz sicherte sich Holger Ries im blau-weißen Vereinsduell gegen Stefan Tschirner. Mit Michael Bertsch und Holger Drescher waren zwei weitere Mitglieder angetreten, die in der B-Runde den ersten bzw. dritten Platz erkämpften.

Kriebel, Busch, Riemenschneider

 

 

 

 

 

 

 

Die Vereinsehre zu retten blieb dem Vorsitzenden Dirk Imandt beim Wettbewerb der Herren 50 vorbehalten. Im spannenden Endspiel benötigte er den Matchtiebreak, um Scott Wisker zu schlagen und damit den dreifachen Triumph der Bretzenheimer zu verhindern. Am Ende hieß es 7:6, 2:6 und 12:10. Dritter wurde Gregor Karpi (SVW Mainz-Weisenau), der Thomas Leipold (TSG 46) mit 6:3, 6:4 in Schach halten konnte. Die B-Runde ging an unseren Marcus Kleiner, der das Duell gegen Reiner Pelzl (TC Alsheim) für sich entschied (7:5, 6:1). Von Blau-Weiß traten außerdem Bernhard Wagner und Jürgen Scherer an.

Imandt, Wisker

 

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern! Unser Dank gilt allen Spielerinnen und Spielern sowie unserem Sportwart Holger Kriebel, der das Turnier gewohnt souverän organisiert und über die Bühne gebracht hat.

Nicht zuletzt bedanken wir uns bei unseren Sponsoren, die uns ermöglicht haben, den erfolgreichen Teilnehmern eine Anerkennung für ihre Leistungen zu überreichen.

 

Sablotny, Scheerer-Pelzl

Tschirner, Ries

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Arbeitseinsätze

Nächste Arbeitseinsätze:

Samstag, 20.10.18: 10-13 Uhr

Samstag, 27.10.18: 10-13 Uhr

Platzpflege beachten!

Alle Spielerinnen und Spieler sind zu besonderer Sorgfalt bei der Platzpflege aufgerufen! Die Plätze müssen vor und nach dem Spielen ausreichend gewässert werden. Dazu kann die Beregnungsanlage genutzt werden. Nach dem Spielen müssen die Plätze bis hinten zu den Zäunen abgezogen werden. Ggf. auftretende Löcher sind auszubessern!